TSV 54-DJK München e.V..

Der Verein im Münchner Norden

Das sportliche Auf und Ab des TSV München 54 im Zeitraffer

1979 25-jähriges             
Abstieg in die C-Klasse (heute A-Klasse)

1980
Aufstieg in die B-Klasse (heute Kreisklasse)

1984 30-jähriges
4. Platz in der B-Klasse (heute Kreisklasse)

1985
Aufstieg in die A-Klasse (heute Kreisliga)

1994 40-jähriges
Aufstieg in die B-Klasse (heute Kreisklasse) um 
einen Punkt verpasst

2004 50-jähriges
3. Platz in der heutigen A-Klasse (frühere C-Klasse)

2014 60-jähriges

Abstieg aus der Kreisklasse in die A-Klasse

 Jubiläumsjahre sind also nicht wirklich gute Jahre. Sollten wir künftig auf Jubiläen verzichten? 

 Rückblick 1. und 2. Mannschaft 2005 bis 2014

2005

Die 1. Mannschaft unter Trainer Franz begann die Saison 2004/2005 sehr verheißungsvoll und belegte in der A-Klasse nach der Vorrunde noch Platz 3, also war ein Aufstiegsplatz in greifbarer Nähe. Das wurde in der Rückrunde leider alles verspielt, und der Traum von einem Aufstieg war ausgeträumt.

2006

In der Saison 2005/2006 übernahm Robert Klimkeit das Traineramt bei der 1. Mannschaft. Zum Jahres-wechsel 2005/06 belegte die Mannschaft dann einen Abstiegsplatz in der A-Klasse Gr. 6.

In der Winterpause wurden neue Spieler geholt, um den drohenden Abstieg zu verhindern. Zum Saisonende bäumte sich die Mannschaft nochmals auf, aber es fehlte ein Pünktchen zum Klassenerhalt.

Die zweite Mannschaft belegte nur den 11. Platz

2007

Einige Spieler, die zum Jahreswechsel gekommen waren, verließen nach dem Abstieg den Verein wieder. Dafür kamen ehemalige TSVler wieder zur alten Wirkungsstätte zurück. Ein Neuanfang konnte gemacht werden. Die 1. Herrenmannschaft unter der Leitung von Trainer Robert Klimkeit  sicherte sich mit 52 Punkten, 6 Punkte Vorsprung auf einen Nichtaufstiegsplatz, den Aufstieg in die A-Klasse. Das Unternehmen „sofortiger Wiederaufstieg“ war also geglückt.

Die zweite Mannschaft belegte den 10. Platz in der C-Klasse.

2008

Nachdem die 1. Herrenmannschaft in der Saison 2006 / 07 den Meistertitel in der B- Klasse errungen hatte, folgte in der Saison gleich der Meistertitel in der A-Klasse.

Mit sieben Punkten Vorsprung auf den Zweiten und zwölf Punkten Vorsprung auf einen Nichtaufstiegsplatz holte sie sich verdient den Meistertitel in der A-Klasse Gruppe 2. Auch die 55 Punkte und das Torverhältnis von 89:40 konnten sich sehen lassen

Die zweite Mannschaft landete nur auf dem 14. Tabellenplatz in der C-Klasse.

2009

Zu Beginn der Rückrunde, Anfang des Jahres 2009, war der Blick noch nach oben gerichtet. Das Potenzial dazu war in der Mannschaft ja auch vorhanden. Durch verschiedene Umstände geriet die 1. Mannschaft auf einmal bedrohlich nahe in die Abstiegsregion. Am Ende reichte es doch noch zum Klassenerhalt.

1. Mannschaft in der Kreisklasse Gr. 2: Platz 12 mit 26 Punkten
2. Mannschaft in der C-Klasse Gr. 2: Platz 9 mit 29 Punkten

2010

Nachdem die letzten Spiele gewonnen wurden, hieß es am Ende der Saison Klassenerhalt auf dem 11. Platz mit 27 Punkten und 53:67 Toren.

Die 2. Mannschaft belegte in der C-Klasse Gr. 2: Platz 8 mit 19 Punkten und 33:42 Toren.

2011

Auch in dieser Saison war der Aufstieg wieder das Ziel, aber am Ende reichte es nur zu Platz 6 bei 38 Punkten und 85:74 Toren.

Die 2. Mannschaft belegte in der C-Klasse Platz 12 mit 16 Punkten und einem Torverhältnis von 65:113 Toren.

2012

Zu Beginn der Rückrunde, März 2012, war das Ziel immer noch, die Spitzenplätze ins Visier zu nehmen. Als aber reihenweise wichtige Punkte liegen gelassen wurden, war es am Ende wieder nur Platz 4 mit 38 Punkten und 79:61 Toren.

Die 2. Mannschaft landete in der C-Klasse auf Platz 6 mit 32 Punkten und einem Torverhältnis von 88:89 Toren.

2013

Wieder sollte es der Aufstieg sein, aber am Ende reichte es nicht. Im Mai 2013 standen wir auf Platz 7 der Kreisklasse mit 37 Punkten und einem Torverhältnis von 60:54 Toren

Die 2. Mannschaft landete in der C-Klasse auf Platz 5 mit 32 Punkten und einem Torverhältnis von 72:49 Toren.

2014

Zu Beginn der Saison wusste niemand so recht, wie sich der Weggang von vielen Spielern auswirken würde. Die Mannschaft war nie in der Lage, einen Rhythmus zu finden, und so gingen die Spiele meist sehr deutlich verloren. Erst zum Ende der Saison, nach einigen Trainerwechseln, trat die Mannschaft gefestigter auf, und die Spiele gingen wenigstens nicht mehr so hoch verloren. Die Ausbeute von nur einem Punkt war sicher niederschmetternd, aber diese Erfahrung hat dem Vorstand gezeigt, dass die Zeit für einen totalen Neuanfang gekommen ist. Da in einem Jahr nach einem Jubiläum oft ein Aufstieg folgte, besteht die Zuversicht, dass wir bereits 2015 wieder von der Kreisklasse träumen dürfen. Nicht unerwähnt soll bleiben, dass die 2. Mannschaft mangels Spielern in der laufenden Saison abgemeldet werden musste. Ebenfalls eine bittere Erfahrung.